Roulette [1]

Roulette [1]

Roulette, einem Federhalter ähnliches Instrument, dessen Metallzwinge in einen Winkelzapfen ausläuft, auf dessen seitlichem Schenkel leicht drehbar ein mit systematisch angeordneten Spitzen oder Zähnen (Linien) von verschiedener Feinheit versehenes Stahlrädchen angebracht ist.

Die Rouletten, in mehreren graphischen Fächern viel gebraucht und in verschiedener Größe erhältlich, dienen hauptsächlich zur Retusche von Tiefdruckplatten aller Art (namentlich bei der Heliogravüre, s.d.), lithographischen Steinen, Holzschnitten und Autotypieklischees, indem durch Ueberfahren der Platte an den betreffenden Stellen seine Vertiefungen entstehen, die entweder (nämlich bei Tiefdruckplatten, wo sie als Druckelemente fungieren) eine Verdunkelung der Bildpartie oder eine Aufhellung dieser bewirken (dies bei Flach- und Hochdruckformen, bei denen die Vertiefungen eine Zerlegung geschlossener Druckflächen oder eine Verkleinerung der etwas zu großen Druckelemente herbeiführen). In der Gestalt eines Schreibstiftes, mit einem ganz kleinen und nur einreihig gezahnten Rädchen versehen, dient die Roulette zur Herstellung geschriebener Papierschablonen für Vervielfältigungsapparate (s. Papyrographie).

A.W. Unger.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • roulette — [ rulɛt ] n. f. • ruelette « petite roue » XIIe; de rouelle, rattaché à rouler 1 ♦ (1615 « cycloïde ») Math. Courbe engendrée dans un plan fixe, la base, par un point d une courbe d un plan mobile, ou roulante. Les cycloïdes sont des roulettes. 2 …   Encyclopédie Universelle

  • roulette — 1. (rou lè t ) s. f. 1°   Petite roue ou petite boule de bois, de fer, etc. fixée au pied d un lit, d un fauteuil, d une machine quelconque, et servant à les faire rouler. Un lit à roulettes. Les roulettes d un fauteuil. •   J ai vu de très gros… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Roulette — Rou*lette , v. t. To make short incisions in with a roulette; to separate by incisions made with a roulette; as, to roulette a sheet of postage stamps. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Roulette — Sn (ein Glücksspiel) erw. fach. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. roulette f., eigentlich Rädchen , einem Diminutivum zu afrz. roele Rädchen , aus l. rotella f., einem Diminutivum zu l. rota f. Rad . So bezeichnet nach der sich drehenden,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • roulette — [ro͞o let′] n. [Fr < OFr roelette, dim. of roele, small wheel < LL rotella, dim. < L rota, wheel: see ROLL] 1. a gambling game played by rolling a small ball around a shallow bowl with an inner disk (roulette wheel) revolving in the… …   English World dictionary

  • Roulette [2] — Roulette (fr., spr. Rulett, Rouge et noir), Hazardspiel, welches mittelst des Roulette, einer runden, oben offenen, in der Mitte mit einem Stern, welcher sich um einen Zapfen dreht, u. durch darauf gesetzte, aufrecht stehende, von der Mitte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • roulette — 1734, small wheel, from Fr. roulette gambling game played with a revolving wheel, lit. small wheel, from O.Fr. roelete little wheel, on model of L.L. rotella, dim. of L. rota wheel. The game of chance so called from 1745 …   Etymology dictionary

  • Roulette — Rou*lette , n. [F., properly, a little wheel or ball. See {Rouleau}, {Roll}.] 1. A game of chance, in which a small ball is made to move round rapidly on a circle divided off into numbered red and black spaces, the one on which it stops… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Roulette [1] — Roulette (fr., spr. Rulett), 1) (Fuhrw.), so v.w. Brouette; 2) (Kochk.), s.u. Roulade; 3) wenn eine Curve auf einer andern festen Curve fortrollt, ohne verschoben zu werden, so beschreibt irgend ein bestimmter Punkt in der Ebene der rollenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Roulette [1] — Roulette (franz., spr. rulett , »Rädchen«), Werkzeug des Kupferstechers bei der Bearbeitung der Platte …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”