Fundamentprüfer

Fundamentprüfer

Fundamentprüfer, Vorrichtungen, die es ermöglichen sollen, die Tragfähigkeit des Baugrundes zu untersuchen.

Am bekannteren ist der Fundamentprüfer von Mayer. Er besteht aus drei zusammensetzbaren Hauptteilen: aus dem Preßstempel p, aus einem Federdynamometer a und aus einer[209] Stange b c, die p und a verbindet. Mit Hilfe des Federdynamometers wird gegen den zu untersuchenden Baugrund der Druck ausgeübt, und das Ablesen des letzteren findet an der Skala m mittels des verschiebbaren, bloß durch Reibung festgehaltenen Indexschlittens n, der in jeder Lage stehen bleibt, statt. Die Vorrichtung ist nur in frisch ausgeschachteten Baugruben anzuwenden. Da der Preßstempel eine verhältnismäßig kleine Aufstandfläche besitzt, so ist unter Umständen das seitliche Ausweichen des Baugrundes und dadurch die Beeinträchtigung der Messungsergebnisse zu befürchten.


Literatur: Deutsche Bauzeitung 1897, S. 291; Zentralbl. d. Bauverw. 1897, S. 427, 439, 452; Oesterr. Monatsschr. s.d. öffentl. Baudienst 1897, S. 126; Baugewerks-Ztg. 1897, S. 583; Zeitschr. d. österr. Ing,- u. Arch.-Vereins 1900, S. 673.

Schmitt-Darmstadt.

Fundamentprüfer

http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gründung — (foundation; fondation; fondazione) umfaßt die Ausführung aller Bauarbeiten, um einem Bauwerke auf den natürlich gelagerten Schichten des Bauuntergrundes sicheren Stand zu geben. Man unterscheidet natürliche G., wenn das Bauwerk auf den… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Baugrund — Baugrund, die natürliche Bodenschicht, auf die das Fundament eines Bauwerkes gesetzt wird; er heißt auch Untergrund. Bezüglich Fertigkeit oder Tragfähigkeit, d.i. Widerstandsfähigkeit gegen den vom Bauwerk ausgeübten Normaldruck, unterscheidet… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”