Pfründnerhaus

Pfründnerhaus

Pfründnerhaus (Altersversorgungs- oder Siechenhaus), eine Pflegeanstalt, durch Stiftung eines Wohltäters gegründet oder aus städtischen Mitteln erstellt, dient zur Aufnahme alter, meist alleinstehender Leute oder Ehepaare, entweder gegen Entrichtung eines geringen Jahrgelds oder einer einmaligen Einzahlung. In diesem Fall werden ihnen ein oder zwei Zimmer zum ungestörten Aufenthalt zugeteilt. Oder es werden mittellose alte Leute, die keine Angehörigen mehr haben und der Gemeinde zur Last fallen, aufgenommen und ihnen Unterkunft und Pflege gewährt. Solche werden, nach Geschlechtern getrennt, in größeren Tageräumen und Schlafsälen zu zehn und mehr Betten untergebracht.

Die Räume liegen meist in einem gemeinsamen Gebäude mit Mittelbau und zwei seitlichen Flügeln. Im Erdgeschoß des ersteren die Verwaltungsräume, darüber Kapelle oder Betsaal, ferner Wohnungen des Vorstandes; in den Flügeln unten Speise- und Arbeitszimmer, in den Obergeschossen die Schlafsäle oder Einzelzimmer und getrennte Krankenzimmer. Waschküche und etwa Desinfektion sind in besonderem Gebäude anzuordnen.

Das Gebäude sollte eine ruhige, sonnige Lage haben, abseits vom Straßenlärm, von einem größeren Garten umgeben, wovon ein Teil mit Anlagen und Spazierwegen versehen ist, der andre als Küchengarten dient. Der Aufbau des Gebäudes sei einfach und würdig.


Literatur: [1] Handbuch der Architektur 1891, IV. Teil, 5. Halbbd., 2. Heft, S. 130 ff. – [2] Baukunde des Architekten 1884, Bd. II, V. Abschn., 3. Kap., S. 448–456. – [3] Deutsche Bauztg. 1890, S. 345; 1893, S. 162, 1894, S. 305. – [4] Wohlfahrtseinrichtungen von Fr. Krupp in Essen, Bd. II: Pfründhäuser zu Altenhof, S. 192/93, Text hierzu Bd. I, S. 33/34.

Weinbrenner.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfründnerhäuser — Pfründnerhaus Die Pfründnerhäuser sind Teil der nur noch in Teilen erhaltenen Siedlung Altenhof im Essener Stadtteil Rüttenscheid. In der 1901 nach Friedrich Alfred Krupp errichteten Siedlung beherbergten die Pfründnerhäuser kleine Wohnheime für… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Schule (Ingolstadt) — Die Hohe Schule in Ingolstadt Die Hohe Schule ist ein Profanbau aus dem 15. Jahrhundert in der Altstadt von Ingolstadt. Der mehrgeschossige Bau mit hohem Satteldach hat einen durch Kantlisenen gegliedertem Nordgiebel mit Dachreiter. Das Gebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Schule Ingolstadt — Die Hohe Schule in Ingolstadt Die Hohe Schule ist ein Profanbau aus dem 15. Jahrhundert in der Altstadt von Ingolstadt. Der mehrgeschossige Bau mit hohem Satteldach hat einen durch Kantlisenen gegliedertem Nordgiebel mit Dachreiter. Das Gebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfründehaus (Ingolstadt) — Die Hohe Schule in Ingolstadt Die Hohe Schule ist ein Profanbau aus dem 15. Jahrhundert in der Altstadt von Ingolstadt. Der mehrgeschossige Bau mit hohem Satteldach hat einen durch Kantlisenen gegliedertem Nordgiebel mit Dachreiter. Das Gebäude… …   Deutsch Wikipedia

  • Jüdisches Leben in Mannheim — Lemle Moses Klaus in Mannheim von 1708 (um 1900) Bankhaus Ladenburg in Mannheim im Jahr 1907 …   Deutsch Wikipedia

  • Katharinenspital (Heilbronn) — Die Dreifaltigkeitskirche war Teil des Katharinenspitals in Heilbronn, Foto um 1865. Links am Bildrand die hölzerne Neckarbrücke, die weiter nördlich ab 1866 durch die neue Brücke ersetzt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig-Maximilians-Universität München — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Ludwig Maximilians Universität München Gründung 1472 in Ingolstadt, seit 1826 in München …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Hegne — am Bodensee Orden Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz Gründungsjahr 1892 …   Deutsch Wikipedia

  • Altstadt (Salzburg) — Die Altstadt Salzburgs gliedert sich in zwei von der Salzach getrennte Teile der Stadt Salzburg, den Teil westlich der Salzach, der den ältesten Kern der Stadt bildet, und die Altstadt rechts der Salzach. Die Linke Altstadt wird im Westen vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Altstadt von Salzburg — Die Altstadt Salzburgs gliedert sich in zwei von der Salzach getrennte Teile der Stadt Salzburg, den Teil westlich der Salzach, der den ältesten Kern der Stadt bildet, und die Altstadt rechts der Salzach. Die Linke Altstadt wird im Westen vom… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”